Kategorie-Archiv: Wettkampf

DM U16

Lucy Steinmeyer startete bei den Deutschen Meisterschaften der U16 im 300m Sprint und belegte dort einen respektablen vierten Platz in 40,70 sec. (VL: 40,54 sec.).

Norddeutsche Meisterschaften Jugend

Bei den NDM in Berlin Lichterfelde gewann Georg Gavrilov mit 14,21 m die Goldmedaille im Dreisprung der U20 – dies bedeutete gleichzeit eine persönliche Bestleistung. Lucy Steinmeier belegte über die 100 m den zweiten Platz in 12,77 sec.

Norddeutsche Seniorenmeisterschaften

Am ersten Tag der NDM Senioren in Celle gab es vier Meistertitel für den LBV Phönix. Erika Springmann gewann den Hochsprung mit 1,11 m und das Kugelstoßen mit 8,17 m in der Altersklasse W70. Claudia Kohnke war mit der Kugel und dem Diskus in der W30 nicht zu schlagen, auch nicht von Vereinskameradin Mareike BEcker, die jeweils Vizemeisterin wurde. Eine Woche zuvor verbesserte Becker übrigens ihren eigenen Landesrekord im Hammerwurf der Seniorinnen W30.
Reinhard Bucholtz unterlag mit nur 2/100 sek im Fotofinish über die 800 m in 2:04,95 min. Christoph Teller wurde Vizemeister im Hammerwurf der Senioren M30.
Am zweiten Tag der NDM kamen noch ein paar gute Ergebnisse hinzu. Patrick Hagge sprintete ungefährdet zum Titel über 100 m in 11,17 sek. Am Pfingstwochenende lief er bereits mit 11,00 sek eine neue persönliche Bestzeit. Mareike Becker gewann überlegen den Titel im Hammerwurf der Seniorinnen W30. In der Altersklasse M45 siegte Dirk Feil konkurrenzlos mit 3,00 m im Stabhochsprung. Gabriele Kunz wurde Vizemeisterin über die 200 m und Dritte über die 100 m sowie 400 m der Seniorinnen W50. Erika Springmann trat am zweiten Tag auch noch einmal an und gewann Silber im Hammerwurf sowie Bronze im Weitsprung der W70. Herzlichen Glückwunsch!

Qualifikation zur Team DM Senioren

Am Himmelfahrtstag fand traditionell der Qualifikationswettkampf zur DAMM in Hamburg Lurup statt. Neu sind in diesem Jahr zwei Dinge: der DLV hat die alten Bezeichnungen für die deutschen Mannshcaftsmeisterschaften in allen Altersklassen umgetauft. Was bis zum letzten Jahr noch Deutsche Altersklassen Mannschaftsmeisterschaften (kurz DAMM) hieß, nennt sich ab 2014 nun Team DM Senioren. Zweite Neuerung ist die Wiedereinführung der Altersklasse M30. Somit traten in Lurup gleich drei Mannschaften des LBV Phönix zur Qualifikation an: die Frauen in der Altersklasse W40, die Männer in den Altersklassen M30 und M40.

Die Frauenmannschaft erzielte am Ende ein solides Ergebnis mit 6.139 Punkten. Die Männer M30 erreichten eine Punktzahl von 10.148 und die M40 Mannschaft lag am Ende bei 9.382 Punkten. Ob diese Leistungen zur Teilnahme am Endkampf der Team DM Senioren am 6. September in Essen ausreichen, werden wir erst nach dem 30.6. erfahren, da dies der Stichtag für die Qualifikation ist. Mit Spannung verfolgen wir also die Ergebnisse der kommenden Qualifikationswettkämpfe in den anderen Bundesländern.

 

55. Phönix Werfertag

wtag14Bei wechselhaftem Wetter fand die 55. Ausgabe des Phönix Werfertags am 05.04. auf dem Lübecker Buniamshof statt. Das Wetter war für viele Sportler jedoch kein Grund aufs Werfen zu verzichten. Insgesamt 83 SportlerInnen aus 36 Vereinen nahmen an dieser tradionsreichen Veranstaltung teil. Die leicht überarbeitete Ergebnisliste ist online einsehbar.

Deutsche Seniorenhallenmeisterschaften

RainiErfurt war am vergangenen Wochenende Austragungsort der Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Halle. Rainhard Bucholtz startete in der Altersklasse M40 über 800 m und gewann die Bronzemedaille. Mit 2:10,94 min lief “Raini” nur 13/100 sek an Silber bzw. 1,05 sek an Gold vorbei. Ebenfalls in der Altersklasse M40 startete Stefan Voß im Diskuswurf. Er schleuderte das Gerät 2 kg schwere Gerät auf eine Weite von 38,84 m. Damit belegte er Rang 5 – drei Meter fehlten ihm zum Titel. Als dritte Athletin ging Gabriela Kunz in der W50 an den Start. Den 60 m Endlauf verpasste sie in 9,38 sek nur um 6/100 sek, in den 200 m Zeitendläufen belegte sie den 12. Platz in 31,50 sek. Herzlichen Glückwunsch an unsere Seniorensportler!

Landeshallenmeisterschaften Jugend U16/U20

Georg Gavrilov konnte sich am Ende doch noch über einen Landesmeistertitel freuen, denn entgegen aller Vorabberichte in den Medien hatten doch drei Teilnehmer für den Dreisprung der männlichen Jugend U20 gemeldet und somit konnte in diesem Wettbewerb nicht nur ein Sieger sondern auch ein Landesmeister gekürt werden.
Georg kam – sicherlich auch wegen der schlechten Konkurrenz – nur schleppend in den Wettkampf. Er steigerte sich von Versuch zu Versuch und landete schließlich im fünften Durchgang bei 13,72m. Mit jedem seiner gültigen Sprünge hätte er die Konkurrenz für sich entschieden. Phönixer York Schamuhn belegte hier mit 11,59m den zweiten Platz.
Lucy Steinmeyer gewann im 60m Sprint der weiblichen U16 die Vizemeisterschaft. In der 4x200m Staffel gewann sie zusammen mit Pauline Kopp, Magdalena Pfaff und Lilli von Hoenning die Bronzemedaille. Bei der weiblichen Jugend U20 landeten Leonie Diekmann (400m in 63,28 sek) und Pia Schätzle (1500m in 5:23,48 min) ebenfalls auf dem Bronzerang.
Die männliche Jugend U16 erkämpfte sich in der 4x200m Staffel den dritten Rang in der Besetzung Johannes Weil, Malte Kietzmann, Joel Kuluki und Fritz Peters.
Am zweiten Tag kamen noch zwei Vizemeisterschaften dazu. Magdalena Pfaff übersprang im Hochsprung der W15 1,53 m und Lucy Steinmeyer lief die 300m in 42,10 sek. Fritz Peters übersprang die 1,58 m und belegte in der Altersklasse M14 den vierten Platz, Joel Kuluki wurde im gleichen Wettbewerb Siebter mit 1,40 m.
Einen herzlichen Glückwunsch an den Sieger und die Platzierten!

Die gesamte Ergebnisliste ist unter dem Link zu finden.

Talentsichtung in Malente

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer SHLV hatte am 21. Dezember zur Talentsichtung nach Malente geladen. Unter den Augen vom leitenden Landestrainer Hinrich Brockmann absolvierten auch einige Phönixer einen Vierkampf, dieser bestand aus den Disziplinen 60 m Hürden, 60 m Sprint, Weit- sowie Hochsprung. In der männlichen U14 traten Fritz Peters, Joel Kuluki und Malte Kietzmann ( alle M13 ) sowie Jeremy Quashie ( M12 ) an. Fritz belegte am Ende den zweiten Platz mit 2101 Punkten ( 60mHü: 9,83s; 60m: 8;03s; Weit: 5,39m; Hoch: 1,56m) und war damit vier Punkte besser als der Drittplatzierte. Joel landete mit 1834 Punkten auf dem sechsten Platz. Malte hatte leider keinen gültigen Versuch im Hochsprung und landete somit am Ende des Feldes (1308 Punkte). Zusammen belegte die Drei den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Bei den weiblichen U14 traten Celina Schöning, Greta Kleinfeldt und  Julia Peters an. In der Klasse W13 erreichte Greta mit 1582 Punkten einen 12. Platz. Celina und Julia belgten bei der Jugend W12 einen 7. bzw. 12. Platz. In der Mannschaftswertung erkämpften sich die Adlerträgerinnen einen 2. Platz.